Erweiterte Funktionen zum Verfassen

Klicken Sie in der Symbolleiste auf Erweitert (im Design WorldClient klicken Sie auf Mehr), um die erweiterten Funktionen zum Verfassen von Nachrichten zu aktivieren. Diese Funktionen erlauben es Ihnen, Nachrichten als dringend zu kennzeichnen und Übermittlungs- und Lesebestätigungen anzufordern. Sie können auch eine Antwortadresse angeben, falls Antworten auf Ihre Nachricht an eine andere gehen sollen als an die Absender-Adresse in der Kopfzeile Von:. Sie können auch einen oder mehrere Empfänger für Blindkopien (BCC:, "Blind Carbon Copy") angeben, falls Sie die Nachricht an mehrere Empfänger senden wollen, diese Empfänger aber für die Empfänger in den Feldern An: und CC: sichtbar sein sollen. Beachte: Im Design WorldClient steht die Option Erweitert in der Symbolleiste nicht zur Verfügung. Sie erreichen die sonst unter Erweitert zusammengefassten Funktionen über die Verknüpfungen CC, BCC und Mehr. Falls Sie sich alle erweiterten Funktionen zum Verfassen von Nachrichten nach Aufruf des Editors immer anzeigen lassen wollen, aktivieren Sie die Option Erweiterte Funktionen zum Verfassen im Konfigurationsdialog Einstellungen zum Verfassen einer Nachricht.

Dringende Nachricht

Durch Aktivieren dieses Kontrollkästchen können Sie die Nachricht mit hoher Dringlichkeit senden. Nachrichten mit hoher Dringlichkeit werden in den meisten E-Mail-Clients besonders gekennzeichnet, sodass der Empfänger erkennt, dass es sich um eine besonders wichtige Nachricht handelt. Im Design WorldClient klicken Sie in der oberen rechten Ecke auf Optionen, um dieses Leistungsmerkmal aufzurufen.

Übermittlungsbestätigung

Die Übermittlungsbestätigung fordert den E-Mail-Server des Empfängers auf, Sie durch eine kurze Nachricht zu verständigen, dass die Nachricht auf dem Server des Empfängers eingelangt ist. Im Design WorldClient klicken Sie in der oberen rechten Ecke auf Optionen, um dieses Leistungsmerkmal aufzurufen.

lightbulb_on_50_yback

Manche Mailserver befolgen Aufforderungen zum Versand von Übermittlungsbestätigungen grundsätzlich nicht. In diesem Fall bleibt die Anforderung ohne Wirkung.

Lesebestätigung

Die E-Mail-Clients mancher Empfänger können Ihnen eine kurze Bestätigung zusenden, die Sie darüber informiert, wann der Empfänger Ihre Nachricht gelesen hat. Um eine solche Lesebestätigung anzufordern, aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen. Der Versand von Lesebestätigungen kann in den meisten Mailclients unterdrückt werden; in diesem Falle wird die Anforderung auch dann ignoriert, wenn der Mailclient des Empfängers an sich in der Lage wäre, die Lesebestätigung zu versenden. Im Design WorldClient klicken Sie in der oberen rechten Ecke auf Optionen, um dieses Leistungsmerkmal aufzurufen.

Nutzung einer abweichenden Antwortadresse im Feld "Antwort an:"

Antworten Empfänger auf Ihre E-Mail-Nachrichten, so werden die Antworten per Voreinstellung an die Absenderadresse gesandt, die in der Kopfzeile Von: (From:) Ihrer Nachricht enthalten ist. Falls die Antwort an eine andere Adresse als die Absenderadresse aus dem Feld Von: gesandt werden soll, tragen Sie diese abweichende Adresse in das Feld Antwort an: ein.

Versand von Blindkopien (BCC:)

Sie können Blindkopien ebenso versenden wie offene Kopien (CC:, "Carbon Copy"). Sie können die Empfängeradressen von Hand in das Feld BCC: eintragen oder mithilfe der Funktion Adresse suchen die E-Mail-Adressen suchen und einfügen. Der Unterschied zwischen den Feldern CC: und BCC: besteht darin, dass die E-Mail-Adressen der Empfänger aus dem Feld BCC: in der Nachricht selbst nirgends erscheinen. Empfänger in den Feldern An:, CC: und BCC: können nicht erkennen, dass die Nachricht auch an Empfänger im Feld BCC: gesandt wurde.

lightbulb_on_50_yback

Die E-Mail-Systeme mancher Empfänger unterstützen die Option BCC: möglicherweise nicht.

Später senden (zeitversetzte Zustellung)

Manche MDaemon-Webmail-Server sind so konfiguriert, dass die Benutzer abgehende Nachrichten zeitversetzt an einem bestimmten Datum zu einer bestimmten Uhrzeit versenden lassen können. In den Designs WorldClient und LookOut können Sie dieses Leistungsmerkmal nutzen, falls Ihnen in den erweiterten Funktionen zum Verfassen von Nachrichten die Option Später senden angezeigt wird. Um eine Nachricht zeitversetzt zu senden, gehen Sie folgendermaßen vor:

1.Wählen Sie Datum und Uhrzeit, zu denen Sie die Nachricht zustellen lassen wollen.

2.Klicken Sie auf Senden. Ihre Nachricht wird dann an den Server übermittelt und dort zwischengespeichert, bis der festgelegte Zeitpunkt erreicht ist. Dann wird die Nachricht regulär zugestellt.

Siehe auch: